top of page

Tropensturm FIONA

📍 Update zum Sturm, Stand: 17.09.22


Warnstufe bleibt weiterhin auf Rot 🔴

⛈ Der Sturm Fiona wütet immer noch auf Guadeloupe und verursacht starke Regenfälle, insbesondere im Süden Basse-Terres.


Der Verkehr auf den Straßen bleibt besonders schwierig und gefährlich in den Gemeinden Baie-Mahaut, Goyave, Capesterre-Belle-Eau, Trois-Rivières, Vieux-Fort, Baillif und Vieux-Habitants, zu denen einige Teile der Straßenzufahrt gesperrt sind, entweder wegen des vielen Wassers, durch umstürzende Bäume oder Einstürze oder Erdrutsche.


Jede Bewegung außerhalb stellt ein Risiko dar, solange der Sturm aktiv ist.


10.000 Bewohner bleiben in der Region Trois-Rivière, Saint-Claude, Capesterre-Belle-Eau ohne Strom und viele Antennen des Orange-Netzwerks, sowie Wasserproduktionsanlagen sind derzeit nicht verfügbar.

Es werden aktuell Interventionen durchgeführt, um die Verbindungen wiederherzustellen.


Der Flugverkehr wird schrittweise wieder aufgenommen.


📌 Aufgrund der Aufrechterhaltung ungünstiger Wetterbedingungen bleibt die Warnstufe für Starkregen und Gewitter weiter auf rot.


Der Feuerwehr- und Rettungsdienst des Departements hat 250 Feuerwehrleute im gesamten Archipel von Guadeloupe eingesetzt. Er erhielt 1011 Anrufe und führte 151 Interventionen durch.

Da die aktuelle Situation noch andauert, wird empfohlen, nicht zu reisen und die Entwicklung der Wetterbedingungen zu verfolgen!

bottom of page